Hallo!

Freitag, Februar 13, 2015



Der erste Post ist vielleicht der schwierigste, weil man sich öffentlich präsentiert, zum ersten Mal einen Einblick in das eigene Leben und in die eigene Persönlichkeit gewährt, ohne genau zu wissen, wen genau diese Zeilen im „World-Wide-Web“ erreichen. Was gibt man von sich Preis, was könnte die Leser interessieren, womit kann ich euch erreichen?
Am besten vielleicht mit einer kurzen persönlichen Vorstellung. 
Mein Name ist Anna, ich bin 35 Jahre alt und bin vor einigen Wochen zum ersten Mal Mama eines wunderbaren kleines Wesens geworden. Unsere Kleine ist ein absolutes Wunschkind. Studium, Berufswelt und auch persönliche Vorkommnisse liesen die Nachwuchsplanung immer wieder in den Hintergrund rücken, nie war gerade der richtige Zeitpunkt. Hausbau, Dissertation, aber auch schwere Zeiten wie Krankheiten im engen Familienkreis schoben den Gedanken nach einem Kind immer wieder ins Abseits. Mein Mann und ich waren uns Anfangs als Familie genug. 

Familienhund Dante
Unser Labradormix Dante gehörte ja bereits zu uns. (Für nicht Hundebesitzer nicht ganz nachvollziehbar, lach).

Doch der Wunsch mehr miteinander zu teilen, eine vollkommene Einheit zu bilden, rückte irgendwann einfach immer stärker in den Vordergrund. Diese Vorstellung nahm Überhand und irgendwann war es unwichtig, wieviel Stress das Leben bietet, es wird mit fortschreitendem Alter ja nicht weniger werden und wir haben gemeinsam schon so viel gemeistert, dass uns bewusst wurde, dass ein Kind kein Hindernis, keine Last, sondern eine Bereicherung unseres Lebens darstellen würde. 

Der positive Schwangerschaftstest am 17.07.2014 veränderte unser Leben maßgebend. Glück, Freude, Euphorie überschwemmten meine Gefühle und ich fühlte mich in meinem Leben zum ersten Mal erfüllt und schön, innerlich und äußerlich. Eine perfekte Harmonie von Seele und Körper. Noch nie in meinem Leben habe ich mich so wohl gefühlt, als Frau, als Mensch, als werdende Mutter. Deshalb fiel die Namenswahl meines Blogs auf neverlookedsobeautiful. Der Körper verändert sich während der Schwangerschaft, man wird runder und schwerfälliger und dennoch strahlte ich von Monat zu Monat mehr, von Innen heraus. Dabei war mir stets von Bedeutung Frau zu bleiben, nicht nur Mama und Ehefrau zu sein. Und auch wenn immer mehr Kilos auf die Waage kamen, empfand ich Pflege und Kleidung als immer noch genauso wichtig wie vor der Schwangerschaft. Denn das äußere Wohlbefinden ist unentbehrlich für das innere Gleichgewicht und überträgt sich auf die Ausstrahlung. 

Alles in allem verlief meine Schwangerschaft recht unproblematisch. Keine Übelkeit, ja, ein wenig müder als sonst, aber alles in allem nichts Tragisches. Erst gegen Ende wurden die Zipperlein immer massiver. Rückenschmerzen plagten mich, Völlegefühl, Schlaflosigkeit. Die Sorge, ob ich eine gute Mutter sein könnte. Und natürlich gab es auch jene Tage, an denen ich mich gar nicht attraktiv fühlte. Zu dick, zu unbeweglich, unausgeschlafen, Augenringe, schlechte Haut. 

Aber die schönen Momente, die Verbundenheit zu meiner Tochter, sie jeden Tag mehr zu spüren, sie auf den Ultraschallbildern zu sehen, rührten mich zu Freudentränen. Die Vorfreude, das Einrichten des Kinderzimmers, das Einkaufen von Babystramplern, die kleinen Aufmerksamkeiten von  Familie, Freunden und Bekannten, die unsere Freude teilten, das alles erfüllte mein Mutterherz mehr und mehr. 

Über diese sich mir neu eröffnete Welt möchte ich mich mit euch austauschen: Über das Mamasein und über das Wachsen unser kleinen Maus, die schönen aber auch schwierigen Seiten des Mutterseins, aber auch über Themen, die nicht nur (werdende) Mamas interessieren: Die feinen Dinge des Lebens: Backen, Kochen, Dekorieren und vielleicht, warum auch nicht, interessante Lektüren und gute Bücher. In diese Welt würde ich gerne mit euch eintauchen und ich freue mich, wenn ihr mich darin begleitet.
             

Alles Liebe
Anna




Kommentare:

  1. Wünsche euch alles Gute und einen tolle Taufe :D Auch wenn es nicht an eurem Hochzeitstag geklappt hat, so doch wenigstens an Meinem :D

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja lustig :-) Dann wünsche ich auch euch einen tollen Tag! Ich werde an euch denken! :-)

    AntwortenLöschen