Aus dem Mami-Alltag: Krank mit Baby

Dienstag, Juli 28, 2015




Es hat mich also erwischt! Krank. Allein. Mit Baby. Weit und breit keiner, der mir etwas abnehmen könnte. Ich hatte schon lange berfürchtet, dass früher oder später dieser Tag kommen wird: Vor drei Tagen war es leider soweit. Schlapp fühlte ich mich. Bauchkrämpfe, Fieber, alles nicht schön. Noch weniger schön, wenn man ein kleines Baby zu versorgen hat, das darauf keine Rücksicht nehmen kann. Schon in der Nacht merkte ich, dass es mir nicht wohl war, doch ich wünschte mir, es auschlafen zu können. Ich hoffte vergebens. Am Morgen fing es dann richtig an. Literweise Tee und viel Zweiback standen auf der Speißekarte, um meinen Magen zu beruhigen. Obwohl ich keinen Hunger hatte, zwang ich mich dazu, denn ich sollte doch als stillende Mami bei Kräften bleiben.

Ich muss sagen, ich habe einen kleinen Goldschatz. Manchmal hat sie schlechte Laune, oder sie will unterhalten werden mit Lied, Spiel und Gesang. Doch als es mir schlecht ging, war sie ganz ruhig und friedlich. So als ob sie spüren würde, dass es Mami nicht gut geht. Ich habe mich fast den ganzen Tag ins Bett gelegt und knapp 18 Stunden mit Unterbrechungen geschlafen. Die Kleine lag neben mir im Bett und auch sie schlummerte die ganze Zeit selig. Das ist sonst wirklich nicht ihre Art. Sie meldete sich lediglich, wenn sie Hunger hatte oder eben ein Windelwechsel fällig war. 

Durch Paracetamol, Tee und nochmals Tee habe ich das Fieber ausgeschwitzt. Mein Mann musste als er heim kam in die Notapotheke, weil wir nur noch Aspirin im Haus hatten, das bekanntlicherweise während der Schwangerschaft und der Stillzeit nicht eingenommen werden darf. Überhaupt ist es schwer sich auszukurieren, wenn man als stillende Mama so gut wie keine Medikamente nehmen darf. Nur Paracetamol ist erlaubt. Ab gestern werden wir das immer als Vorrat im Haushalt haben: Sicher ist sicher! 

Ach ja, fast hätte ich es vergessen: Wunder bei grippalen Infekten wirkt auch Infuldo von  Weleda. Auf rein pflanzlicher Basis bekämpft es die Grippe und man kann sicher sein, dass die darin enthaltenen Substanzen nicht für das Baby schädlich sind. 

Auf dass die nächste Krankheit noch lange auf sich warten lässt!


Alles Liebe

Anna

No Comments Yet, Leave Yours!