Immer wieder Mittwochs: #Familienmoment

Mittwoch, Dezember 30, 2015

Durch Steffi von Kiwimama und Nätty von Bilderbuchbaby bin ich auf Katjas Aktion #Familienmoment auf Küstenkidsunterwegs aufmerksam geworden, bei dem man jeden Mittwoch die schönsten Momente der Woche rekapituliert. 
Für mich gibt es seit ich Mama bin jeden Tag unzählige Glücksmomente, ein Lächeln meiner Tochter, reicht schon aus und mein Mamaherz tanzt und zerspringt fast vor Glück und alle nicht so schönen Ereignisse sind auf einen Schlag einfach vergessen! Ja, so ist das. Ich hätte ja niemals von mir gedacht, dass ich jemals so sentimental sein würde. 

Aber nun zum absoluten tollsten Lieblingsmoment in dieser Woche:

Mein erster Geburtstag als Mama

Montag, Dezember 28, 2015



In der Grundschule nannte mich meine Lehrerin das Christkind, weil ich um die Weihnachtszeit Geburtstag hatte. Viele Jahre fand ich es nicht so schön, kurz nach Weihnachten Geburtstag zu feiern, denn meist bekam ich die unliebsamen Weihnachtsgeschenke der anderen weitergereicht. Als ich dann erwachsen wurde, wusste ich die Vorzüge wieder zu genießen, denn die meisten haben zwischen den Jahren frei und so hatten alle immer Zeit mit mir auf das neue Lebensjahr anzustoßen. Besonders als junge Erwachsene im Partyfieber lud ich gerne alle Freunde ein. Das war eine schöne und aufregende Zeit. Meine Sturm und Drang Jahre sozusagen. Auf der anderen Seite, konnte man kulinarisch irgendwie wenig Begeisterung hervorrufen, denn alle waren bereits durch die Weihnachtsfeiertage übersättigt. In den letzten Jahren habe ich meinen Geburtstag gar nicht mehr in Gesellschaft gefeiert. Ich wollte den  Stress mit  Backen und Kochen und den anschließenden Aufräumaktionen vermeiden und so haben uns mein Mann und ich meist immer einen schönen Tag gemacht, sind weggefahren, haben etwas Schönes unternommen, waren Essen und anschließend  im Kino. So auch letztes Jahr als ich hochschwanger unser Mäusekind erwartete. Zuerst waren wir bei unserm Lieblingsgriechen, dann schauten wir uns im Kino den Film „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ an.

Baby Apfel-Dinkel-Kekse

Dienstag, Dezember 22, 2015




Mami hat mal wieder gebacken. Diesmal für die Kleinen! Was? Apfel-Dinkel-Kekse! Da wir uns an Weihnachten mit vielen Leckereien und Süßigkeiten in Weihnachtsstimmung futtern, kaut Baby meist nur an Banane oder Babykeksen aus dem Drogeriemarkt. Warum nicht also auch leckere, gesunde Kekse für den Nachwuchs kreieren?  Weihnachten soll ja ein kulinarisches Highlight für alle sein. :-) Geeignet sind die Kekse für Babys ab 8 Monaten.

Familienmanagerin oder der ganz normale Wahnsinn

Sonntag, Dezember 20, 2015




Mutter wird man nicht über Nacht.  Nach 10 monatiger langer Vorbereitungszeit wird man dann am Ende doch ins kalte Wasser geworfen. Und zwar richtig mit Wucht. Nun gut, ich war eigentlich nie so naiv zu glauben, Elternschaft sei ein Spaziergang. Aber irgendwie ging ich in meinem unverbesserlichen Idealismus fest davon aus, dass die meisten Eltern übertreiben.  Ja, ja , dachte ich mir immer insgeheim, hatten die denn vorher noch nie Stress? Im Beruf oder privat? Kann doch gar nicht sein, oder ist nur mein Leben besonders turbulent und alle anderen ruhen wie Buddha in sich selbst?  Haben die denn alle noch kein Haus gebaut oder Druck auf der Arbeit gehabt? Doch! Aber die meisten bauen nachdem sie Kinder haben und dann sind sie schon stresserprobt. Diese Erkenntnis leuchtet mir erst jetzt ein. Nachdem man ein Kind hat, geht man potentielle Stressquellen anders an. Mit mehr Verstand, mit mehr Kalkül, mit weniger Impulsivität und mit einer großen Portion mehr Gelassenheit.  Davon bin ich heute mehr als überzeugt. Eltern zu werden ist ein prima Coaching für alle anderen Lebensbereiche. Relativ schnell eignet man sich sämtliche Soft Skills an, die einen für Topmanagerposten qualifizieren. 

Weihnachtsgeschenkideen für die Kleinen #Kooperation mit #Gutscheincode

Freitag, Dezember 18, 2015


In nunmehr einer Woche steht das Weihnachtsfest vor der Tür und vielleicht ist der eine oder andere immer noch auf der Suche nach dem passendem Geschenk für die Kleinen. Vor allem Freunde und Verwandte stellen oft die Frage, mit was sie dem Nachwuchs beglücken könnten. Die Flut an Artikeln macht es schwer, das Passende zu finden.

Eine Ode an das Stillen

Donnerstag, Dezember 17, 2015

(c) panthermedia.net / Arne Trautmann


Bevor ich schwanger war, fand ich den Gedanken seltsam, ein kleines Wesen an meiner Brust zu nähren. Ich dachte, mein Körper würde dadurch irgendwie fremdbestimmt werden. Als dann unsere Tochter auf der Welt war,

#madewithlove: Lebkuchensirup

Samstag, Dezember 12, 2015



Vollends in der Weihnachtsbäckerei angekommen, möchte ich euch heute ein Rezept zeigen, dass sich wunderbar zum Verfeinern von Kaffee, Tee und Süßspeißen eignet und auch als Geschenk eine gute Figur macht. LEBKUCHENSIRUP! Er passt herrlich zu Vanilleeis oder in ein weihnachtliches Tiramisu, verzaubert schnöden Caffè Latte oder Kakao in ein leckeres Wintergetränk mit herrlich würzigen Aromen.

Weihnachtsstress oder Warten auf die schönste Zeit des Jahres

Mittwoch, Dezember 09, 2015


Weihnachten hat für mich zwei Seiten der Medaille: Einerseits verbinde ich damit die schönsten Kindheitserinnerungen, auf der anderen Seite löst es bei mir, seit ich selbst erwachsen bin (also schon seit geraumer Zeit ;-), Stressgefühle aus. Seit Jahren komme ich erst an Heiligabend wirklich in Weihnachsstimmung, weil berufliche und private Verpflichtungen meist so viel Raum einnehmen, dass für weihnachtliche Gefühle immer wenig übrig blieb. Zuerst war es das Studium, meist immer kurz vor den Ferien stand ein Referat oder eine Prüfung an, später waren es die wichtigen Datelines auf der Arbeit, die jegliche vorweihnachtliche Begeisterung zunichte machten.

Bis einer heult

Freitag, Dezember 04, 2015



Weinen ist bei Babys Ausdruck für jegliches Unbehagen: Schmerzen, Müdigkeit, Unwohlsein, Hunger, Frust. Sie können sich nur so Gehör verschaffen. Sobald Baby weint, eilen wir herbei, versuchen alles, damit es dem kleinen Geschöpf wieder gut geht. 
Aber wer kümmert sich um uns, wenn wir müde, erschöpft, traurig, gefrustet sind? Kennt ihr das auch? Manchmal sind die Tage hart. Hart vor Anstrengung, hart vor Stress, hart vor Übermüdung. Manchmal ist man einfach nur den Tränen nahe.

Eltern allein zuhause? Silvester mit Baby

Dienstag, Dezember 01, 2015


Es ist ein ziemliche großes Dilemma, das erste Silvester mit Baby. Und wahrscheinlich nicht nur dieses erste Silvester, sondern noch einge darauf folgende bis die Kleinen aus dem gröbsten raus sind. Aber wann sind sie das überhaupt, vielleicht so mit 18 Jahren ?!? ;-)
Nein, im Ernst, es ist unsere erste Silvesterfeier mit Säugling und alles ist anders als in den vergangenen Jahren, denn unsere Tochter hat feste Zubettgehzeiten und einen wirklich sehr leichten Schlaf. Nun überlegen wir, wie wir den Übergang vom alten ins neue Jahr verbringen sollen.