#Familienmoment Nr. 8: Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der ...

Mittwoch, Februar 24, 2016



Unser heutiger Familienmoment ist kurz und knackig. Habe ich schon erzählt, dass unsere kleine Maus ein absoluter Adrenalinjunkie ist? Je oller, desto doller. Hoch und runter, in die Luft werfen, sich mit ihr auf dem Arm wie ein Wirbelwind drehen oder durch den Raum tanzen, das liebt sie ungemein, dann lacht und quietscht sie vor Freude.

Auf ihrem Gehfrei macht sie breits die Wohnung unsicher, drückt auf die Hupe und rast wie Niki Lauda durch die Räume, dass Mama große Mühe hat, hinterherzukommen. Sie liebt es sich an sämtlichen Möbeln hochzuziehen und sich überall festzuhalten, letzte Woche hat sie es sogar für ein paar Sekunden geschafft ganz alleine zu stehen ohne sich irgendwo abzusichern. Sie war selbst darüber so überrascht, dass sie sich dann auf den Popo hat fallen lassen :-).


Unser dieswöchiger
hat mit Spiel und Spaß und ordentlich Tempo zu tun :-).

Bevor unsere Kleine geboren wurde, hat mir eine liebe Freundin einen Schaukelelch ihrer Kinder vom Möbelschweden vermacht. Bisher verwahrten wir diesen im Keller auf, weil sie noch zu klein dafür war. Da sie nun aber eine sehr gute Körperspannung besitzt und auf meinen Knieen schaukeln über alles liebt, kam meinem Mann der Gedanke, dass wir sie mal auf den Elch draufsetzen könnten.

Der rote Kamerad wurde also aus dem Keller befreit und zog in unser Wohnzimmer ein. Ich platzierte Mausekind auf ihren neuen Gefährten, hielt sie zu Anfang noch fest und stubste sie sachte an. Unsere Tochter war höchst angetan und gluckste vor Vergnügen.  

Sie fand aber mein Tempo nicht angemessen und half mit Schwung ordentlich nach. Ich ließ sie los und siehe da, mit Volldampf schaukelte sie von ganz alleine und lachte wie eine Große.






Das ganze macht ihr so viel Freude, dass ich selbst ganz hin und weg bin ihr dabei zuzusehen. Früher dachte ich der Elch wäre eher für 2 jährige geeignet, aber wie man sieht, kennt Spaß kein Alter. Adrenalinjunkie Mäusekind ist zumindest mehr als zufrieden. Das Glück der Erde liegt eben doch auf dem Rücken der Schaukelpferde, pardon der Schaukelelche :-).



Weitere #Familienmomente gibt es bei Küstenkidsunterwegs!




Eure Anna


Kommentare:

  1. Wie witzig, so einen Schaukelelch haben wir auch gerade erstanden! Passt eben zu uns Nordlichter, nicht?!

    Viele liebe Grüße und danke für Eure rasanten #Familienmoment :)
    Küstenmami

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Passt perfekt! Sehr gute Wahl :-)Ich bin sicher, auch bei euch wird er hoch im Kurs stehen :-)

      Löschen
  2. Oha! Das hört sich nach Spaß an!
    Dann ist ja der Grundstein für ein "richtiges" Pferd (oder Elch?!) ja schon einmal gelegt ;)
    Total süß! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, ein sehr kostspieliges Hobby...ob wir ihr das dann abschlagen können? Eine Reitbeteiligung sollte zuerst mal zum Reinschnubbern genügen, falls sie da Ambitionen entwickelt. Einen Elch können wir im Vorgarten schlecht unterbringen ;-)

      Löschen
  3. Oooh, wie niedlich!!! Krass, dass sie es schon alleine kann! Hach, immer toll, wenn man Dinge hervorholen kann, bei denen man dachte, ach das dauert sicher noch bis sie die benutzen. Und dann vergeht die Zeit ganz schnell oder die Kinder entwickeln sich viel schneller und zack werden die neuen Sachen schon gebraucht. Manchmal, muss ich gestehen, vergesse ich, dass ich bestimmte Dinge für ein bestimmtes Alter schon im Keller habe und finde sie erst, wenn das Alter schon vorbei ist ... So schade ... Aber ich bin halt ein Schussel ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da geht es mir ganz genauso wie dir! Auch ich kaufe manchmal Dinge, weil ich sie so super finde, obwohl Mäusekind noch nicht das richtige Alter dafür hat. Noch habe ich nichts vergessen, kommt aber bestimmt noch. Mamas halt ;-). Irgendwie lebt man manchmal auch seine eigene Kindheit durch die eigenen Kinder nochmal aus :-). Es gibt aber auch viel zu viele niedliche Sachen! Wie kann man da immer standhaft bleiben? :-*

      Löschen